Montag, 5. März 2012

Fundstück

Von Stefan Sasse

Ich bin ja kein großer Götz-Aly-Fan, aber wenn er Hans-Ulrich Wehler basht, dann muss ich mich doch auf seine Seite stellen, denn von den beiden versteht er doch noch mehr vom Gegenstand, auch wenn es ein Wettstreit zwischen Blindem und Einäugigen ist.

Kommentare:

  1. Feines Bashing. Hast du das Buch von Aly eigentlich gelesen? Wohl eher nicht so empfehlenswert?

    Hier ist übrigens der Text von Schlink, auf den Aly sich bezieht. Fand ich auch recht interessant.
    http://www.online-merkur.de/seiten/lp201106ajun.htm

    AntwortenLöschen
  2. Inwiefern sind Sie kein "Götz Aly-Fan", Herr Sasse? Warum?

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde seine 68er Thesen ("Unser Kampf") furchtbar und halte auch seine Gewichtung der "Beutegemeinschaft" im Dritten Reich für überzogen. Davon abgesehen sind seine Einmischungen in die Tagespolitik von ähnlicher Güte wie die Arnulf Bahrings.

    AntwortenLöschen